Limit search to available items
Book Cover
E-book
Author Hannak, Kristine.

Title Geist=reiche Critik : Hermetik, Mystik und das Werden der Aufklärung in spiritualistischer Literatur der Frühen Neuzeit
Published Berlin : De Gruyter, 2013
Online access available from:
EBSCO eBook Academic Collection    View Resource Record  

Copies

Description 1 online resource (572 pages)
Series Frühe Neuzeit
Frühe Neuzeit.
Contents Vorwort; I. Einleitung; 1. Aufklärung, Säkularisierung und religiöse Devianz; 2. Hermetismus, Hermetik und (westliche) Esoterik. Begriff und Forschungsansätze; II. Ansatz, Problemfelder und Methode; 1. Ansatz und Vorgehen: Quellenorientierung und philologische Rezeption; 2. Kulturelle Narrative und frühneuzeitliche Konfliktfelder zur Profilierung : ermetischen9 Wissens: Schöpfungs- und Erlösungslehre, Zeit, Androgynie; 3. Zur Physiognomie des Hermetismus aus der Sicht seiner Gegner um 1700; 4. Hermetik, Mystik und Philologie; III. Pymander als Inneres Wort: Sebastian Franck (1499-1542)
1. Zu Quellenlage und Forschungsfragen1.2. Francks Texte und die Tradition der Theologia mystica; 2. Pymander als Inneres Wort. Die Übersetzung des Corpus Hermeticum im Kontext mittelalterlicher Logosmystik; 2.1. Narrative Struktur und mystisches Sprecher-Ich; 2.2. Übersetzung in Tradition und Kontext: Philologie und Anthropologie; 2.2.1. Nous, Mens und Gemüt. Trichotome Anthropologie bei Tauler und Eckhart; 2.2.2. Seele und Gott in der Tradition. Von Augustin über Plotin zur Theologia deutsch; 2.3. Hermetische Logosmystik: Pimander als Inneres Wort
2.3. Trichotome Epistemologie: Subjektzentrierte Erkenntnis, Perspektivität und Lumen internum3. Wiedergeburt und All-Einheit: Selbsterkenntnis und der 13. hermetische Traktat; 3.1. Weigels Rezeption des Traktats von der Wiedergeburt; 3.2. Das All in allem: Hermetische Ubiquitätserfahrung als : uswicklung9 des Menschen; 4. Zur Unterminierung großer Erzählungen: Mystik, Dekonstruktion und : eist-reiche9 Kritik; 4.1. Die geistliche Übung als Tertium comparationis: Stille und Herzenssabbath; 4.2. Augenmetaphorik, Erkenntniskritik und Dekonstruktion
2.4. Christlicher Prätext: Die Geschichte von der Bekehrung Taulers (ca. 1357)2.5. Inneres Wort und kosmischer Christus; 3. Interpretationsdifferenzen und Spannungsfelder zu kanonisierten Deutungen; 3.1. Religiöse Toleranz, Pluralität der Wege und die Deutung des Asclepius-Dialogs; 3.2. "Fastnachtsspiel vor Gott". Heilsgeschichte als Liebes-Drama; 3.3. Geheime Rede? Poetik und spiritualistische Hermeneutik in Guldin Arch, Paradoxa und dem Verbüthschiert Buch; 4. Zur Rezeption: Differenzierung der Wahrheit(en); 4.1. Kritik des konfessionellen Pragmatismus (Luther)
4.2. Naturalisierung und Ethisierung der HeilsgeschichteIV. Wiedergeburt und All-Einheit: Valentin Weigel (1533-1588); 1. Zu Quellenlage und Forschungsfragen; 1.1. Zu Autor, Werk und Kontext; 1.2. Historische Hermetisierung und Texte des Hermes in Weigels Werk; 1.3. Mystik und Naturphilosophie: Quellen und Traditionen zu Weigels Texten; 2. Nosce teipsum: Häretisierung und Hermetisierung des Denkens der Selbsterkenntnis; 2.1. Christlicher Kontext: Zur Korruption der menschlichen Natur; 2.2. Zur Aktualisierung der trichotomen Anthropologie
Summary The Corpus Hermeticum was a significant driver of the pluralization of forms of religion and knowledge that occurred in the Early Modern Period. Drawing on source documents penned by the critics of the Corpus Hermeticum, this study represents the first analysis of the work's ambivalent role at the intersection between hidden knowledge and the democratization of the knowledge of salvation
Notes 4.3. Selbsterkenntnis und Epistemologie im Vergleich bei Ignatius von Loyola
Print version record
Subject Corpus Hermeticum.
Enlightenment.
Hermetism -- History.
Mysticism -- History.
Philosophy, German.
Spiritualism.
Genre/Form History.
Form Electronic book
ISBN 3110314444 (electronic bk.)
9783110314441 (electronic bk.)