Limit search to available items
Book Cover
E-book
Author Andringa, Els, author

Title Deutsche Exilliteratur im niederländisch-deutschen Beziehungsgeflecht : eine Geschichte der Kommunikation und Rezeption 1933-2013 / Els Andringa
Published [Berlin] : De Gruyter, [2014]
©2014
Online access available from:
EBSCO eBook Academic Collection    View Resource Record  

Copies

Description 1 online resource (viii, 439 pages :) : illustrations
Series Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur ; Band 137
Studien und Texte zur Sozialgeschichte der Literatur ; Bd. 137
Contents Vorwort -- Abkürzungsverzeichnis -- Ouvertüre : "Ein vreemdeling steht in Amsterdam : Wohin" -- Kontakt der Kulturen : Kommunikation und Transfer -- Literaturgeschichte als Selektions- und Darstellungsproblem -- "Auch die Briefe waren im Exil" : Briefverkehr im Exil -- Vermittlung und Vermittler -- Wandel der literarischen Wechselbeziehungen -- Das niederländische Literatursystem zwischen den Kriegen -- "Gott fürchten, ja, aber weiter?" Joseph Roths Antichrist als Spiegel des niederländischen Literatursystems -- Hymne für Holland? Bestandsaufnahme der deutsch-niederländischen Exilforschung -- Vorgeschichte -- Literarische Verschränkungen vor 1934 : Fakten und Daten -- "Es waren zwei bedeutsame Tatsachenkomplexe, die den allmählichen Untergang bildeten" : Jakob Wassermann in Verhandlung mit seinen niederländischen Verlagen -- Dichterische Verflechtungen : Stefan George : Albert Verwey : Karl Wolfskehl -- "Ich glaube, Sie wissen in Ihrer ruhigen Heimat gar nicht, welchen Zeiten wir entgegengehen!" Frühe Bekanntschaften und pazifistische Ethik : Andreas Latzko -- Verzweiflung, Aufbruch und Neubeginn -- "Von all dem spüren Sie glücklicherweise nichts in dem Lande mit dem ewig gleichmäßigen Puls" : Stefan Zweig : Andreas Latzko -- Produktion und Vertrieb von Exilliteratur im niederländischen Setting -- "Daß ich mir die größte Mühe geben werde, Ihre Wünsche zu befolgen, möchte ich Ihnen nochmals versichern" : Fritz Landhoff zwischen Markt und Autoren -- Vermittlungen -- Polemisieren und Internationalisieren : Menno ter Braak -- Ter Braak contra Rudolf Binding Menno ter Braak : A. Vigoleis Thelen : Thomas Mann -- "Wie konnten Sie nur ein solches Buch schreiben!" Proklamation einer neuen europäischen Literatur -- "Nicht leicht, dem niederländischen Publikum den deutschen Geist zu erläutern" : Übersetzen und Übersetztwerden : Felix & Elisabeth Augustin und Augusta de Wit -- "Glauben Sie mir, bitte, dass ich nicht solange bei dieser Frage verharren würde, wenn sie nicht wichtig wäre" : Gestaltungen von Bert Brechts Dreigroschenroman -- Auffächerung des Polysystems -- " ... Statt 'Geflüchtete' : Emigrierte oder Ausgewanderte" : Alfred Döblin und Der RUF -- "Modebücher der neuen Generation" : Gina Kaus und Irmgard Keun in der niederländischen Presse -- Eine Dichter-Runde lässt sich nieder : Wolfgang Frommel und Castrum Peregrini -- Skandal in Dubrovnik und andere Peinlichkeiten -- Der Zweite Weltkrieg Schreiben, Verlegen und Lesen unter deutscher Besatzung -- "Solange es noch einen Menschen gibt, der deutsch liest, werde ich weiterverlegen" : Fritz Landshoff -- "The individual you inquired about has been heard from and is well" : Johan Warendorf : Leopold Schwarzschild : Marinus Warendorf -- "Es ist Krieg : De Moffen!" Wolfgang Cordan als Literatur-vermittler im Krieg -- Nachgeschichte -- "We hope this letter will reach you" : Adrienne Thomas und ihre niederländischen Verlage -- "Das Schicksal hat mich nun in den verhängnisvollen Jahren nach Holland geführt" : Ludwig Kunz -- Zwischen den Sprachen : Akkulturation und das Schreiben -- "Schreiben, das heißt an einer Kette liegen" : Elisabeth Augustin -- "Godverdikumie! wat is het Hollandsch toch moeilijk!" Konrad Merz -- "Lieber Holland als Heimweh" : Hans Keilson -- "Deutsches Volkslied mit Noten : nein : wir singen nicht mehr" : David Luschnat -- "Nun ist meine eigene Enttäuschung sehr groß" : Fritz Landshoff -- Rezeption der Exilliteratur in den Niederlanden nach 1945 -- Spuren in der Gegenwart -- Erinnerungen für die Zukunft -- Vorbemerkungen -- Als Zeuge darf man nichts weglassen : Grete Weil -- Durchs Eis gebrochen : G.L. Durlacher -- Ein Sprung ins Ungewisse. Aufstieg und Blüte literarischer Agenturen -- Barthold Fies -- Hein(z) Kohn -- Kurt Hirsch/Robert Harben -- Ruth und Heinz Liepman(n) -- Wiederkehr des Gleichen? Aktualität und Wiederentdeckung -- Vorbemerkungen -- "Hans Keilson is a genius" -- Wirtschaftskrise und Populismus. Hans Fallada -- Alte und neue Europavisionen -- Verzeichnis der unveröffentlichen Dokumente nach Namen der Verfasser -- Bibliographie I : Gedruckte Quellen -- Bibliographie II : Primäre und sekundäre Literatur -- Internetseiten -- Abbildungsverzeichnis -- Namenregister
Summary The book traces pathways of communication by authors and publishers who fled from German speaking areas to the Netherlands after 1933, and examines their reception and continued impact in the periods before, during, and after WWII. Case examples of individual authors and publishers are brought together to create a historical fabric of biographies and reception histories that extends to our times
Bibliography Includes bibliographical references and indexes
Notes Print version record
Subject German literature -- Appreciation -- Netherlands.
German literature -- 20th century -- History and criticism.
German literature -- 21st century -- History and criticism.
German literature -- Netherlands -- History and criticism.
Genre/Form Criticism, interpretation, etc.
Form Electronic book
ISBN 1306529549 (ebk)
3110342057 (electronic bk.)
9781306529549 (ebk)
9783110342055 (electronic bk.)
(hd. bd.)
(hd. bd.)