Book Cover
E-book
Author Warburg, Jens, 1963- author

Title Das Militär und seine Subjekte : Zur Soziologie des Krieges / Jens Warburg
Published Bielefeld : Transcript Verlag, [2008]
©2008
Online access available from:
JSTOR Open Access    View Resource Record  

Copies

Description 1 online resource (378 pages) : illustrations
Series Sozialtheorie
Sozialtheorie.
Contents Frontmatter -- Inhalt -- 1. Der Krieg und die soldatischen Subjekte -- 2. Bemerkungen zum Verhältnis Soziologie und Krieg -- 3. Soldatische Subjekte -- eine Begriffsbestimmung -- 4. Zur Geschichte des modernen Soldaten -- 5. Maschine und Leib -- 6. Soldatische Subjektivität zwischen Kontrolle und Eigensinn -- 7. Entstehung und Folgen des modernen Gefechtsfeldes -- 8. Soldatische Subjektivität in avancierten Militärorganisationen -- 9. Soldatische Subjekte im modernen Krieg -- 10. Literatur -- Dank -- Backmatter
Summary Waffen allein entscheiden nicht über die Schlagkraft einer Armee. Entscheidend ist auch, wie die Kriegführung die Subjektivität der Soldaten berücksichtigt. In der vorliegenden Studie zeigt sich diese als ein historisch variables, aber nicht frei konstruierbares Phänomen. Ausgehend von dem Faktum, dass Soldaten im Krieg die Versehrtheit ihres Leibes riskieren, der sich nicht beliebig verändern lässt, wird ihre Subjektivität zwischen aktivem Handeln und passivem Erleiden beleuchtet. Das Buch analysiert die Paradoxien, die sich aus Funktionserweiterungen des soldatischen Handelns bei Auslandseinsätzen ergeben, sowie die Versuche der avancierten Militärmächte, die Subjektivität durch den Einsatz modernster Technik zu nutzen
Notes Jens Warburg (Dr. rer. soc.) promovierte an der Justus-Liebig-Universität Gießen im Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften
In German
Online resource; title from PDF title page (publisher's Web site, viewed October 7 2015)
Subject Soldiers -- Psychology.
Genre/Form Dictionaries.
Form Electronic book
ISBN 3839408520 (electronic bk.)
9783839408520 (electronic bk.)